Zukunft mit Fundament

September 24, 2020

PREOS: nahezu Verdreifachung des EBITs im 1. Halbjahr 2020 und weiterer Ausbau des Immobilienportfolios

Leipzig, 24. September 2020 – Die PREOS Real Estate AG (künftig: PREOS Global Office Real Estate &Technology AG, „PREOS“, ISIN DE000A2LQ850) konnte im ersten Halbjahr ihr Portfolio an Bestandsimmobilien deutlich ausbauen und damit ihren profitablen Wachstumskurs fortsetzen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, ist im 1. Halbjahr 2020 um knapp 179 Prozent auf rund 70,0 Mio. Euro gestiegen (1. Halbjahr 2019: 25,1 Mio. Euro) und hat sich somit annähernd verdreifacht. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich in der Berichtsperiode auf 30,9 Mio. Euro, nach 21,8 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

Dieser Anstieg resultierte vornehmlich aus dem Erwerb weiterer Büroimmobilien in Top-Lagen in den vergangenen Monaten. Der Wert des Portfolios hat sich im 1. Halbjahr 2020 im Vergleich zur Vorjahresperiode nahezu verdoppelt.

Zu den neu erworbenen Objekten im Berichtszeitraum zählten u.a. das Westend Carree im Zentrum von Frankfurt am Main mit renommierten Mietern, wie u.a. dem Max-Planck-Institut, sowie der Centurion Tower, der sich ebenfalls in attraktiver Lage in der Bankenmetropole befindet.

Auch in Zukunft will sich PREOS als Immobilieninvestor auf die Akquisition von Büroimmobilien an zentralen Standorten fokussieren und zusätzlich seine Internationalisierungsstrategie vorantreiben.

Frederik Mehlitz, CEO der PREOS Real Estate AG: „Wir können auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2020 zurückblicken, das sich im stark verbesserten Konzernergebnis widerspiegelt. Mit Unterstützung unseres Großaktionärs und Asset Managers, der publity AG, konnten wir unser Immobilienportfolio zügig ausbauen – trotz der außergewöhnlichen Umstände durch COVID-19. Wir haben somit bewiesen, dass unser Geschäftsmodell krisenresistent ist. Für die Zukunft sehen wir uns solide aufgestellt und verfügen über eine stark gefüllte Pipeline an Gewerbeimmobilien mit Wertsteigerungspotenzial. Dies in Verbindung mit der geplanten Internationalisierung sowie Digitalisierung unseres Geschäftsmodells sorgt für eine solide Stellung der PREOS am Markt.“       

Über die PREOS Real Estate AG

Die PREOS Real Estate AG (künftig: PREOS Global Office Real Estate & Technology AG „PREOS“) ist ein auf Büroimmobilien fokussierter aktiver Immobilieninvestor. PREOS agiert dabei als effizient aufgestellte Management-Holding. Im Ankauf liegt der Fokus auf Büroimmobilien mit Entwicklungspotenzialen in deutschen Metropolregionen. Wertschöpfung wird durch gezielte Maßnahmen des Asset Managements generiert. Entwickelte Bestandsimmobilien werden im Falle adäquater Verkaufsopportunitäten veräußert. Die Unternehmensstrategie sieht vor, das Immobilienportfolio durch Zukäufe in den kommenden Jahren deutlich zu vergrößern. Die PREOS-Aktie (ISIN DE000A2LQ850) notiert im Freiverkehrssegment m:access der Börse München (PAG.MU) sowie auf Xetra (PAG.DE). Der Firmensitz von PREOS befindet sich in Leipzig.

Investor & Public Relations

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Telefon +49(0) 69/905505-52
E-Mail: 

Disclaimer

Diese Veröffentlichung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen oder Ereignisse beziehen. Dies gilt insbesondere für Angaben über die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen der Gesellschaft in Bezug auf ihre zukünftige finanzielle Ertragsfähigkeit, Pläne, Liquidität, Aussichten, Wachstum, Strategie und Profitabilität sowie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt ist. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen der Gesellschaft. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen jedoch Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf Annahmen basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht eintreten werden. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Veröffentlichung eintreten, sofern darin nicht eine veröffentlichungspflichtige Insiderinformation liegt.